Logo

Ansprechpartner

Florian Schuhmacher

Karl-Scharfenberger-Weg 2h, 76829 Landau

Tel.: +49(0)6341 / 678 01 25

e-Mail: schuhmacher@ready-2-dive.de

Bildquellen

Die Bilder sind entweder Eigentum von Ready-2-Dive oder wurden Ready-2-Dive von IDEA sowie Chris Kazala freundlichweise zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Florian Schuhmacher (Kontaktdaten: siehe oben)


header

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ready-2-Dive stellt sich in dieser Internetpräsentation ("Website") selber dar. Aus diesem Grund ist die Site zur Aktualisierung und Verbesserung der angebotenen Informationen und Funktionen ständigen Veränderungen unterworfen. Ready-2-Dive muss sich darum das Recht vorbehalten, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der Website vorzunehmen. Die HaarLounge Landau bemüht sich im Rahmen des Zumutbaren, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("Hyperlinks"), auf welche diese Website direkt oder indirekt verweist. Die HaarLounge Landau kann aber nicht alle Seiten, die mit einem solchen Link erreicht werden, ständig kontrollieren und ist für den Inhalt dieser Seiten deshalb nicht verantwortlich. Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Ready-2-Dive gewährt Ihnen jedoch das Recht, den auf dieser Website bereitgestellten Text ganz oder teilweise zu speichern und zu vervielfältigen. Aus Gründen des Urheberrechts ist allerdings die Speicherung und Vervielfältigung von Bildmaterial oder Grafiken aus dieser Website nicht gestattet.

Datenschutz:

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung der Tauchausbildungsverträge erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) und c) DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nur insowiet statt, wied dieses für eine Brevetierung nah erfolgreihem Bestehen eines Ausbildungskurses erforderlich ist. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Die Speicherung erfolgt in eine eigenen Datenbank, welches auf einem eigenen lokalen Speicher installiert ist, sowie in den Datensstemen der Ausbildungszertifizierer. Eine Sicherung der Daten erfolgt in einem Cloudspeicher der Strato AG. Der Zugriff auf das Programm sowie auf die Speichermedien ist passwortgeschützt.

Bei Besuch der Homepage findet keine Datenerhebung statt. Es werden keine Besuchsdaten gespeichert oder abgerufen und verarbeitet.

Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Zudem sind Sie berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Einen Datenschutzbeauftragten haben wir nicht benannt. Sie können mich unter schuhmacher@read-2-dive.de erreichen.

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.


Allgemeine Geschäftsbedingungen:

§ 1 Allgemeines - Geltungsbereich

Ready2Dive (im Folgenden "Auftragnehmer") erbringt alle Dienstleistungen, z.B. Tauchausbildung und Serviceleistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

Kunden (im Folgenden "Auftraggeber") im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Bedingungen der Auftraggeber werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich durch den Auftragnehmer schriftlich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

Der Vertrag kommt mit Abgabe der Anmeldung (Kursanmeldung) oder des Leihvertrages für Ausrüstung durch den Auftragnehmer oder mit erster Erfüllungshandlung zustande und bindet die Parteien, sowie deren jeweilige Rechtsnachfolger. Das jeweilige Anmeldeformular zur Leistung ist Bestandteil dieses Vertrages.

§3 Dienstleistungsdurchführung

Je nach Auftragssituation ud Wetterlage kann die Durchführung zeitlich verzögert werden. Der Auftragnehmer bemüht sich um eine schnelle zeitnahe Abwicklung des Auftrags. Die Aufträge können vom Auftragnehmer ganz oder auch in Teilen an Dritte zur Durchführung vergeben werden.

In den Kurspreisen enthalten ist der Verleih der kompletten Ausrüstung inklusive der sogenannten ABC-Ausrüstung, bestehendaus Tauchmaske, Schnochel, Flossen und Füßlingen.

§ 4 Ausrüstungsverleih

Der Mieter haftet für alle entstandenen Schäden, die er mit oder an der geliehenen Aurüstung angerichtet hat. Bei Verlust oder Beschädigung ist die betroffene Leihausrüstung zum Neupreis zu ersetzen. Für die Wiederbschaffung wird eine Aufwandsgebühr in Höhe von 25,00 Euro erhoben. Für im Rahmen einer Tauchausbildung überlassenen Ausrüstung gelten die Regelungen entspechend gleichfalls.

Alle ausgeliehenen Gegenstände sind in einwandfreiem Zustand und sauber zurückzubringen. Insbesondere sind Tauchanzüge ohne Urinverunreiniung zurückzugeben. Sollte dies nicht der Fall sein, wird eine Reinigungsgebühr für die Reinigung der ausgeliehenen Gegenstände erhoben. Die Überlassung geliehender Ausrüstung an Dritte ist untersagt. Tauchflaschen sind bei der Abholung gefüllt und können mit einem Mindestrestdruck von 30 BAR zurückgegebenwerden. Bei Unterschreitung des Mindestrucks wird eine Revisionsgebühr verlangt.

Der Ausrüstungsverleih erfolgt ausschliesslich an brevetierte Taucher gegen Vorlage des Breviers.

§ 5 Prüfung der Leistungen und Leihausrüstung

Der Auftraggeber verpflichtet (Mitprüfungspflicht) sich unmittelbar die auftragsgemäß durchgeführten Dienstleistungen auf Fehler zu prüfen. Fehler werden, wenn für den Auftragnehmer möglich, behoben. Verspätet vorgetragene Mängel gehen zu Lsten des Auftraggebers.

§ 6 Preise, Rechnungstellung, Bezahlung

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Rechnungstellung. Die Preise sind exklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Rechnungen werden ohne MwSt. erstellt und per E-Mail zum Ausdrucken oder per Post verschickt.

Soweit jeweils nicht anders vereinbart gilt: a) Zahlungsziel: Vorauskassemit Fälligkeit sofort b) Zahlungsart: per Überweisung.

§ 7 Zahlungsverzug

Hat der Auftraggeber zum Fälligkeitstermin keine Zahlung geleistet und fällt er in Verzug, hat er für eine darauf folgende Mahnung vom Auftragnehmer den jeweils erforderlichen Verwaltungsaufwand (Mahngebühr) in Höhe von netto 5,00 EUR zu tragen. Für eventuelle Rücklastschriften belastet der Auftragnehmer den Auftraggeber mit einer Bearbeitungspauschale von netto 5 EUR zusätzlich zur Mahngebühr. Für die Zeit, in der sich der Auftraggeber in Verzug befindet, werden Zinsen in Höhe von 16% pro Jahr tagesanteilig fällig. Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Ausbildung zu unterbrechen oder ganz abzubrechen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die im Rahmen der Ausbildung oder des Verleihs übergebene Ausrüstung oder Ausbildungsunterlagen verbleiben im Eigentum des Auftragnehmers. Ein Zurückbehaltungsrecht seitens des Auftraggebers besteht nicht. Ausbildungsunterlagen werden Eigentum des Auftraggebers nach Zahlung der Leistung.

§ 9 Schadenshaftung

Für Schäden haftet der Auftragnehmer nur dann, wenn dieser oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Auftragnehmers oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung vom Auftragnehmer auf den Schaden beschränkt, der für den Auftragnehmer bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.

In der Regel werden die Dienstleistungen aufgrund von Vorgaben des Auftraggebers durchgeführt. Sollten durch die Durchführung Rechte (z.B. Marken-, Patent- und Urheberrechte) Dritter verletzt werden oder gegen andere Gesetze oder gegen die guten Sitten, haftet der Auftraggeber für Schäden. Der Auftragnehmer übernimmt keine Prüfung.

§ 10 Datenschutz

Der Auftragnehmer erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eines Auftragsgebers ohne weitergehende Einwilligung nur soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Werbe- und Abrechnungszwecken erforderlich sind.

Der Auftragnehmer weist den Auftraggeber ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Auftraggeber weiß, dass der Provider das auf dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Auftraggebers aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Informationsverkehr zu kontrollieren.

§ 11 Geltendes Recht

Für die vom Auftragnehmer auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 12 Fotofreigabe

Ready2Dive weist ausdrücklich darauf hin, das durchgeführte Veranstaltungen, Kurse, Trainingeinheiten oder sonstigen Events von uns oder anderen Teilnehmern fotografiert werden und diese auf unserer Webseite und bei sozialen Medien veröffnetlicht werden. Sollten Sie das nicht wünschen, bitten wir sie, uns dies schriftlich mitzuteilen.

§ 13 Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen der Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.